Sonnenaufgang am Maido

Nein es ist nicht der Sonnenuntergang. Das ginge ja gar nicht weil die Sonne im Westen untergeht und auf dem Aussichtspunkt am Maido guckt man ja bekanntlich nach Osten.

Es sind die letzten Minuten bevor die Sonne über den Wolken aufgeht. An dem Tag konnte man

Sonnenaufgang am Maido

sogar Saint-Benoit erblicken ( die kleinen hellen Flecken zwischen der Bergwand im Hintergrund). Es ist immer wieder ein Erlebnis. Obwohl es Mittwoch war, waren viele Menschen da, die es in Kauf genommen haben um 5Uhr früh aufzustehen , um diesen Moment zu erleben.

Einige haben heissen Tee und Brötchen mitgebracht, die jungen Leute neben uns haben vielleicht gar nicht geschlafen , denn sie hatten Pizza dabei .

Von links nach rechts zu sehen: La Roche écrite, der Cimendef, Le Morne de fourche und der Gros morne

Aussichtspunkt am Maido

Aussicht vom Maido

Der Blick hinunter lohnt sich. Man sieht auf die Weiler

La Nouvelle, Roche Plate und Marla und versucht sich das Leben der Einwohner dort vorzustellen.

Wenn man im richtigen Winkel zum Gros morne steht und das Licht günstig einfällt, kann man ein Stück vom Piton des Neiges erspähen.


Cilaos ( auf dem Bild links hinter der Bergwand zwischen dem Gros morne und dem Grand benard rechts, versteckt) scheint zum Greifen nah.


Die ersten Helikopter drehen Ihre Runden um die Dörfer zu versorgen. Wanderer machen sich auf zum Grand Benard .

Die, die nur den Augenblick einfangen wollten, machen sich wieder auf den Weg zurück. Nicht ohne bei Doudou vorbeizuschauen.

Wer Doudou ist erzählen wir ihnen hier demnächst.